Werner Maschinenbau GmbH

Die Werner Maschinenbau GmbH wurde im Juli 1986 in Kassel gegründet. Schwerpunkt war die Entwicklung und der Bau von Sondermaschinen.
Mit zunächst nur wenigen Mitarbeitern wuchs das junge Unternehmen stetig.

Zu Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts wurden die Räumlichkeiten in der Lilienthalstraße in Kassel zu klein. Es wurde der Entschluss gefasst, ein neues Gebäude, welches auf die Bedürfnisse des aufstrebenden Unternehmens zugeschnitten ist, zu errichten.
Ziel war es, ca. 20 Mitarbeiter zu beschäftigen.
Die Wahl fiel auf den Standort in der Gutenbergstraße in Wolfhagen.
Anfang 1993 erfolgte der Umzug von Kassel nach Wolfhagen.

In den 1990er Jahren verlagerte sich der Schwerpunkt des Geschäftsfeldes auf die Konstruktion und den Bau von Prägeanlagen. Auf diesem Gebiet liegt auch heute noch die Kernkompetenz. Große namhafte Automobilhersteller vertrauen seit mehr als zwei Jahrzehnten auf die Qualität von Isomark-Anlagen der Werner Maschinenbau GmbH.

Zu Beginn des Jahres 2011 übernahm eine Investorengruppe aus Hamburg die Werner Maschinenbau GmbH.
Zu diesem Zeitpunkt beschäftigte das Unternehmen knapp über 40 Mitarbeiter.

Mit dem Inhaberwechsel änderte sich auch die Firmenphilosophie.
Raus aus der Werkstattpolitik, rein in ein strukturiertes, mittelständiges Unternehmen.

In den folgenden Jahren entwickelte sich die Werner Maschinenbau GmbH kontinuierlich weiter. Neue Kunden konnten weltweit generiert und der Umsatz weiter gesteigert werden. Innovative und kundenorientierte Technologien werden permanent weiterentwickelt. Auf einem hart umkämpften Markt sind wir dadurch bestens gerüstet, um auf die besonderen Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen.

Der Sondermaschinenbau spielt im Rahmen des weiteren Wachstums zunehmend eine wichtigere Rolle in unserem Produktportfolio.
Speziell im Bereich der kunststoffverarbeitenden Industrie konnte umfassendes Knowhow aufgebaut werden.

Durch das rasche Wachstum der letzten Jahre, entsprachen die Räumlichkeiten am Standort Gutenbergstraße nicht mehr den Anforderungen eines sich dynamisch entwickelnden Unternehmens. Im Jahr 2013 wurde das Areal „Am Gasterfelderholz 22“ in Wolfhagen erworben.
Die Produktions-, Entwicklungs- und Verwaltungsflächen konnten durch diesen Schritt wesentlich verbessert und vergrößert werden. Der Umzug in das neue Objekt erfolgte nach umfassenden Umbau- und Renovierungsarbeiten planmäßig zum 1. September 2013.

Aktuell zählt die Werner Maschinenbau GmbH 64 Mitarbeiter. In den kommenden Jahren planen wir einen Aufbau des Personalbestandes auf ca. 100 Beschäftigte.

Für ein solches Wachstum bedarf es einer gewissen finanziellen Flexibilität.

Wir stützen uns bei unseren Investitionen und Projekten auf mehrere Finanzpartner, jedoch steht uns mit der Raiffeisenbank eG Wolfhagen in Person unseres persönlichen  Ansprechpartners Heiko Euler auch vor Ort jederzeit eine leistungsstarke Bank zur Verfügung, die uns vor allem bei zeitkritischen und teilweise auch etwas spezielleren Bedürfnissen flexibel und schnell Lösungen anbieten kann.

Niyazi Karahan
Geschäftsführer            

03.06.2014