MW Parkett- Fussbodentechnik GmbH

Mangold & Wehe Meisterbetrieb

Die beiden Parkettlegermeister Matthias Mangold und Sascha Wehe gründeten 1998 ihren Meisterbetrieb Parkett-Fußbodentechnik Mangold & Wehe in Zierenberg. “Wir haben schon als Schüler in den Ferien bei unserem Nachbarn im Parkettleger-Betrieb gejobbt”, erzählt Matthias Mangold, “dadurch sind wir überhaupt auf den Beruf gekommen”. Nach seinem Abitur begann Matthias Mangold seine Ausbildung als Parkettleger. Im Anschluss daran arbeitete er kurz als Parkettlegergeselle und stellte dann frühzeitig den Antrag zur Meisterprüfung bei der Handwerkskammer Kassel.

Zum ersten September 1998 machte er sich mit seinem Schulfreund selbständig. “Parallel zu unserer Firmengründung haben wir beide den Meister gemacht”, erinnert sich Herr Mangold, “und haben unsere Meisterprüfung im April 1999 bestanden”. Kurz darauf stellten die beiden Parkettlegermeister ihren ersten Auszubildenden ein. In den ersten zwei Jahren ihrer Selbständigkeit arbeiteten Matthias Mangold und Sascha Wehe mit ihrer Parkettleger-Firma als Subunternehmen für ihren ehemaligen Chef. “Von der Firma Jesche Parkett haben wir die Aufträge bekommen”, sagt Herr Mangold, “dadurch haben wir erste Kunden kennen gelernt und eigene Kontakte, zum Beispiel zu Architekten, geknüpft. Ohne unseren ehemaligen Chef, Parkettlegermeister Uwe Jesche, hätten wir den Schritt in die Selbständigkeit wahrscheinlich nicht so schnell geschafft”.

Ihr Unternehmen führten die beiden Parkettleger-Meister zunächst von ihren Elternhäusern aus. “Weil wir ja noch nicht so viel Geld verdienten, hatten wir zum Beispiel die Maschinen, die wir brauchten, in den Garagen bei unseren Eltern untergebracht. Sie haben uns auf unserem Weg zum eigenen Unternehmen immer unterstützt, dafür sind wir ihnen bis heute sehr dankbar”.

Dank der qualitativ hohen Arbeit der beiden Parkettlegermeister, die sich schnell bei den Kunden rumgesprochen hatte, wurde das Unternehmen bekannter und gewann immer mehr eigene Kunden. Nach gut vier Jahren war die Firma komplett durch eigene Aufträge existenzfähig. “Wir haben klein und bescheiden angefangen”, schildert Matthias Mangold seine Erfahrungen, “und uns langsam Schritt für Schritt auf dem Markt etabliert. Je mehr Kunden kamen, umso mehr haben wir uns vergrößert. Besonders wichtig ist es, gute Arbeit zu leisten, denn das spricht sich schnell rum. Außerdem hängt die Existenz des Unternehmens ja immer von den Aufträgen ab”.

Seit 2005 hat der Meisterbetrieb Parkett-Fußbodentechnik Mangold & Wehe neben einem über die Grenzen Zierenbergs (bei Kassel) hinaus bis nach Bonn, Köln und Frankfurt gehenden Kundenkreis auch seine eigenen Geschäftsräume in der Oberelsunger Straße 3 in Zierenberg. “Jetzt können wir unsere Kunden endlich zu uns einladen und ihnen unsere Parkettmuster zum Beispiel im eigenen Geschäft zeigen”. Auch die Mitarbeiterzahl ist schnell angestiegen. “Bis 2003 waren wir immer zu dritt”, erzählt Matthias Mangold weiter, “ab 2004 waren wir dann zu viert und heute sind wir insgesamt elf”. Bei der jetzigen Betriebsgröße wollen es die beiden Parkettlegermeister vorerst belassen. “Elf Mitarbeiter sind noch überschaubar. Wir haben uns die Aufgaben gut aufgeteilt”. Dabei übernimmt Matthias Mangold eher die kaufmännischen Aufgaben während Sascha Wehe im praktischen Bereich tätig ist. “Mit dem wachsenden Unternehmen kamen auch immer andere und neue Aufgaben auf uns zu”, erklärt Herr Mangold, der zur Zeit eine Ausbildung zum öffentlich bestellten und vereidigten Parkettsachverständigen absolviert, “wichtig war immer, das wir uns einig waren. Unsere Freundschaft bedeutet hundertprozentiges Vertrauen, es darf sich in der Firma keiner von uns benachteiligt fühlen”. In naher Zukunft soll nun die Ausstellung in den eigenen Geschäftsräumen vergrößert werden. “Zur Zeit planen wir einen Multimedia-Vorführraum, in dem wir unseren Kunden ein großes Parkett-Sortiment präsentieren können”.

"Vertrauen ist auch ein entscheidender Punkt bei der Wahl der Hausbank. Dieses Vertrauen baute sich schnell zu Herrn Heiko Euler, dem Firmenkundenberater der ortsansässigen Raiffeisenbank, auf. Herr Euler betreut uns seit 1999, also nunmehr schon fast 13 Jahre, und stand uns in allen finanziellen Belangen immer kompetent und flexibel beratend zur Seite. Wir sind uns sicher, dass wir auch in unserer weiteren Entwicklung stets durch Herrn Euler und die Raiffeisenbank begleitet und unterstützt werden."

01.06.2012