Braun Aufzüge GmbH & Co. KG

Die Unternehmensgruppe Braun-Aufzüge ist fest in der Region verwurzelt und allseits als innovatives hoch technisiertes Unternehmen mit Produkten der Spitzenklasse bekannt. Um im heutigen Wettbewerb in diesem Markt bestehen zu können, werden Anforderungen auf dem höchsten Niveau an die konstruktionsseitigen, technischen und handwerklichen Fähigkeiten gestellt. Dieses Knowhow kann aber nur erfolgreich an den Markt gebracht werden, wenn auch die kaufmännische Seite des Unternehmertums mit einer ähnlichen Präzision wie die Konstruktion, Planung, Herstellung, Inbetriebnahme und Wartung von Braun-Aufzügen beherrscht wird. Somit müssen auch immer wieder additive Finanzierungsformen für Großprojekte neben der Eigenkapitalfinanzierung oder der klassischen Investitionsfinanzierung über die Hausbank ins Kalkül gezogen werden.

So geschehen im Fall der Laserschneidmaschine, die sich auf dem letzten Stand der Technik befindet und die bereits vorhandene HD-Plasmaschneideanlage ergänzt. Diese Laserschneidmaschine erhöht die Qualität und die Wirtschaftlichkeit der Produkte der Fa. Braun Aufzugtechnik GmbH & Co. KG, welche den Part der Produktion in der Unternehmensgruppe abdeckt, was letztendlich zu einer Erweiterung der Kapazitäten, einer Verringerung der Durchlaufzeiten, Verringerung von Ausschußproduktion und einer nachhaltigen Rationalisierung im Kostenbereich führt.

Der Anwendungsbereich der neuen Maschine liegt im Schneiden von bis zu 2 x 4 m großen Blechen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium. Durch den hochmodernen Lasergenerator neuester Bauart mit 4kW-Laserleistung können Stahlbleche bis 20 mm Dicke, Edelstahlbleche bis 15 mm Dicke und Aluminiumbleche bis 10 mm Dicke gratfrei mit einer Schneidgeschwindigkeit von bis zu 20 m / min geschnitten werden. Um die Auslastung der Laserschneidmaschine zu optimieren ist geplant, Lohnfertigung in der Region anzubieten. So könnten auch kleinere metallverarbeitende Betriebe, die eine solche Investition im 6-stelligen EURO-Bereich nicht selber schultern können, auf diese hochmoderne und wirtschaftliche Technologie zurückgreifen.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter der Unternehmensgruppe Braun-Aufzüge, Frau Jutta Braun und Herr Tobias Braun, kamen in diesem Fall mit einem überzeugenden Konzept auf Ihren Betreuer, Herrn Heiko Euler von der Raiffeisenbank eG, Wolfhagen zu, der dieses gerne aufnahm und in Zusammenarbeit mit Herrn Lutz Hülsken von der VR-Leasing AG umsetzte und finanzierungsseitig auf solide Füße stellte.

Somit hat sowohl die Unternehmensgruppe Braun-Aufzüge als auch die Raiffeisenbank eG, Wolfhagen mit Ihren Partnern des FinanzVerbundes unter Beweis gestellt, daß man auch größere mittelständische Projekte in der Region mit regionalen Partnern für die Region verwirklichen und zu nachhaltigem Erfolg führen kann.

11.09.2009